MONATLICHE DIVIDENDE

Monatszahler bringen Dividenden-Cashflow ins Depot

Eine monatliche Dividende ist eine tolle Möglichkeit etwas Bewegung in sein Dividenden-Depot zu bekommen. Lass uns in diesem Artikel einmal etwas umfangreicher über die “Monatliche Dividende” nachdenken.

Auch das Thema in welchen Branchen Aktien mit hoher monatlicher Dividende unterwegs sind, ist sehr interessant. Immer wieder fällt auch auf, dass Monatszahler sehr hohe Dividenden-Renditen aufweisen.

Aber nicht alle Monatszahler mit hoher Dividenden-Rendite sind qualitätsseitig gut. Es gibt auch eine ganze Menge Aktien, bei den man sich eine Aktienkauf zweimal überlegen sollte.

Es ist auch möglich mit Dividenden-Aristokraten und Aktien mit einer quartalsweisen Dividendenausschüttung jeden Monat frische Dividenden ins Depot zu bekommen.

MONATLICHE DIVIDENDE

Wir werden uns ein Beispiel von drei Dividendenaktien anschauen, die zwar eine quartalsweise Dividende zahlen, wir aber trotzdem jeden Monat frische Dividenden kassieren können.

Nicht verschweigen möchte ich die Vor- und Nachteile, die auch Aktien mit einer monatlichen Dividende mitbringen können. Erwähnt sei hier Dividendenwachstum und Dividendenkontinuität.

Monatliche Dividende von Aktien

und wie ich darauf kam

Als Dividendenhamster liebe ich meine monatlichen Dividendenzahlungen. Bereits vor ca. 6 Jahren habe ich mit dem Investieren in Dividenden-Aktien, mit monatlicher und quartalsweiser Dividendenzahlung, begonnen.

Viele Menschen, auch ich, wussten damals nicht, dass es Aktien mit monatlicher Dividende gibt. Auch heutzutage kennen viele Aktienanleger die “monatliche Dividende” noch nicht bzw. interpretieren diese nicht richtig.

Mit Monatszahlern meine ich wirklich Aktien, die eine monatliche Dividende zahlen. Genauso, wie viele Menschen Monat für Monat einen Gehaltsscheck erhalten, werden Monat für Monat für Monat Dividenden auf Dein Konto überwiesen.

Oft meinen einige Dividenden-Investoren, dass es egal ist, ob ein Unternehmen eine monatliche oder eine jährliche Dividende überweist.

Geht man rein nach den Dividenden ist es sicherlich egal, ob einmal eine grosse Dividende im Jahr ausgeschüttet wird oder 12 Mal eine kleinere Dividendenzahlung erfolgt.

Das ist aber aus meiner Sicht zu kurz gedacht. Gerade, wenn viele monatliche Dividenden erhält und auch schon ein grösseres Depot hat, macht das einen Unterschied.

Monatliche Dividenden-Zahlungen

kann man gut re-investieren

Bekomme ich beispielsweise eine monatliche Dividende in Höhe von 1.000 Euro pro Monat und kann diese auch wieder gleich re-investieren, kann ich auch mein Depot schneller und breiter gestreut aufstellen.

Das mindert auch das Risiko meines Depots. Auch der Zinses-Zins-Effekt kann hier schneller zugreifen. Zu Beginn des Aufbaus meines Dividendenhamster-Depots bin ich einen “heissen Reifen” gefahren.

Das ist allerdings nicht für jeden gedacht und sollte auch nicht von jedem nachgeahmt werden.

Man muss sich immer bewusst sein, das investiertes Kapital an der Börse Risiko-Kapital ist. Und das Risiko-Kapital sollte auch immer in einem gesunden und vernünftigen Verhältnis zum gesamten Vermögen stehen…

Aber lass uns beim Thema der monatlichen Dividende bei Aktien bleiben.

Was monatliche Dividendenzahler angeht, muss man allerdings auch mit Abstrichen rechnen. Die meisten Monatszahler findest Du im Bereich von REIT´s, BDC´s oder MLP´s. Das sind oft Dividenden-Aktien, welche 90% der Gewinne an die Anleger ausschütten müssen.

Somit fliesst permanent Monat für Monat Geld aus dem Unternehmen, was dem Unternehmen dann nicht mehr zur Verfügung steht.

Bei Real Estate Investment Trusts (REITs) sind wir meist im Bereich Immobilien- und Health Care Bereich unterwegs. Aber auch Hotelketten und Outlet-Center gehören oft in dieses Segment. 

Weitere Monatszahler mit oft hohen Dividenden-Renditen findest Du bei Master Limited Parntership (MLPs) Zu guter letzt gibt es dann noch Business Development Companys (BDCs). Wichtig ist, dass man sich vor einem geplanten Investment mit der Geschäftstätigkeit des Unternehmens auseinander setzt.

Monatliche Dividende

und warum ich diese liebe

Gerade eine monatliche Dividendenzahlung auf dem Konto kann sehr motivierend sein. So habe ich mich früher über jeden einzelnen Euro gefreut, der auf mein Konto ging und geht.

Hast Du erst einmal die ersten hundert Euro Dividenden-Einnahmen erreicht, springt Dein Dividendenhamster-Herz sicherlich noch höher.

Kombinieren kann man die monatlichen Dividendenzahlungen mit weiteren Aktien, die eine quartalsweise Dividende zahlen. Hat man eine Menge Dividenden-Aktien akkumuliert, kann es sogar passieren, dass jede Woche eine neue Dividende auf Deinem Konto eingeht.

Mental gesehen ist das natürlich eine tolle Sache. Wenn Du mental noch nicht so fit bist, dann schau Dir diese Möglichkeit an, mental stark und fit zu werden. Du kennst das sicherlich, dass im entspannten Zustand das Unterbewusstsein für positive Affirmationen sehr empfänglich ist.

Aber nun zurück zum Thema “Monatliche Dividende” bei Aktien und warum ich monatliche Dividenden liebe.

Neben der Motivation, erhalte ich regelmässige Zahlungen mit oft einer ansehnliche Dividenden-Rendite p.a. Wenn alles gut läuft, ergibt sich auch ein gutes ROI-Return-On-Investment.

Monatliche Dividende Aktien

mit Dividendenkalender visualisieren

Mit einem Dividendenkalender kannst Du Deine jeweiligen Zahlungen auch visuell sehr gut sichtbar machen. Im Gesamtpaket “Monatliche Dividende” ist u.a. auch eine Excel-Datei dabei, bei welchen man seine Dividenden monatlich, quartalsweise, halbjährlich (selten) und jährlich tracken kann.

Auch, wenn ich als Dividendenhamster bei Dividenden-Aktien mit monatlicher Dividende begonnen habe, empfiehlt es sich aber, auch Dividenden-Aristokraten sowie aussichtsreiche Value-Aktien mit ins Depot zu nehmen. So gibt es auch Dividenden-Aktien, die bereits seit 50 oder 100 Jahren eine Dividende zahlen.

Denke aber auch daran, dass die Welt sich in der Veränderung befindet. Nicht alle Unternehmen überleben Wirtschaftszyklen mit ihren Produkten oder Dienstleistungen.

Gerade bei Dividenden-Aktien mit einem kurzfristigen Dividenden-Auszahlungs-Zyklus, wie Aktien mit monatlichen oder quartalsweisen Zahlungen, kann man schon früher sehen, wann Dividenden wegfallen, gekürzt, aber auch erhöht werden. 

Über die Eintragung der Dividenden in mein Excel-Tool damals auch auf, dass fiel mir vor einiger Zeit gleich auf, dass American Capital Agency mit dem Nasdaq-Symbol: AGNC (eine REIT-Dividenden-Aktie) die Dividende von quartalsweiser auf eine monatliche Dividendenzahlung umstellte. In den vergangenen Jahren konnte ich also deutliche Unterschiede zwischen Dividenden-Aristokraten sowie High-Yield-Dividenden Aktien sehen.

Faustformel für

monatliche Dividenden-Einnahmen

Bei Dividenden-Aristokraten kann man bei 1.000 Euro investierten Kapital von einem passiven monatlichen Einkommen brutto zwischen 3-4 Euro sprechen. Natürlich kommt es auf den Investitionzeitpunkt sowie der Dividenden-Rendite p.a. an.

Mit High Yield Dividenden-Aktien erziele ich aktuell in der Regel brutto zwischen 7-10 Euro pro 1.000 Euro Investment pro Monat. Würde diese Investments auf eine Gesamtsumme jeweils von ca. 100.000 Euro skalieren, bekäme man bei Dividenden-Aristokraten theoretisch auf 300-400 Euro monatlich.

Hingegen bei High Yield Dividenden Aktien wären dann bei 100.000 Euro ca. 700-1.000 Euro pro Monat möglich. Gebühren, Inflation und auch entstehende Zinsen- oder Zinses-Zins-Effekte lasse ich dabei einmal weg.

Das diese Weg kein linearer ist, dürfte auch klar sein. Höhere Rendite geht oft auch mit höherem Risiko zusammen. Aus diesem Grund favorisiere ich ebenfalls die Trendfolge sowie andere Passive Einkommens-Ströme wie den Aufbau eines Online Business.

Für mich wichtig ist es eine gute Risikostreuung meines Gesamtvermögens zu haben. Dabei spielt ein Sicherheits-bzw. Risikopuffer von 6-12 Monatsausgaben auf dem Tagesgeldkonto eine grosse Rolle.

Nutze hierfür den Tagesgeld-Vergleich und leg Dir unbedingt solch einen Risikopuffer an. Du wirst wesentlich entspannter leben.

MEIN ERSTINVESTMENT 1.000 Euro

und jeden Monat monatliche Dividende kassieren

Als ich damals anfing in Dividenden-Aktien zu investieren, war mein erster Kauf eine Aktie mit monatlicher Dividende. Ich wollte unbedingt sehen, ob das mit der monatlichen Dividendenzahlung wirklich funktioniert.

Dafür boten sich Monatszahler wie Realty Income (O), Mainstreet Capital (MAIN), Gladstone (GOOD) an. (Dies sind keine Anlageempfehlungen beachte den Disclaimer!)

Klar hätte ich auch erst einen Dividenden-Aristokrat oder eine Value-Aktie nehmen können, allerdings wären dann die Dividenden hier vermutlich “nur” quartalsweise gezahlt worden. Mit 1.000 Euro Erstinvestment hatte ich allerdings die Motivation Monat für Monat zu sehen, das es vorwärts geht.

MONATLICHE DIVIDENDE MIT 1000 EURO

Um jeden Monat eine eine Dividende in seinem Depot zu erhalten gibt es jedoch auch noch andere Wege. Wie Du mit nur drei Dividenden-Aktien auch jeden Monat frische Dividende kassierst, darum geht es im nächsten Abschnitt.

MONATLICHER DIVIDENDEN TRICK

mit nur 3 Aktien

Wie Du sicherlich in der Zwischenzeit weist, sind REITs, BDCs sowie MLPs oft schwankungsanfällig und oft auch beschränkt im Dividendenwachstum. Ausnahmen wie Realtiy Income (O) bestätigen die Regel.

Lass uns aber mal logisch an die Sache ran gehen. Wir wollen also jeden Monat frische Dividende in unserem Depot kassieren.

Dafür suchen wir uns 3 Dividenden-Aktien die eine quartalsweise Dividende zahlen. Der Dividenden-Aktien-Trick besteht nun darin, Dividenden-Quartalszahler zu finden, die in unterschiedlichen Monaten ihre Dividende zahlen.

Lass mich das einmal an einem Beispiel deutlich machen. Diese Idee habe ich mal auf einer amerikanischen Webseite gesehen. Diese kleine Mindmap zeigt die Dividenden-Aktien von McDonalds, Procter & Gamble sowie Altria, welche eine quartalsweise Dividende zahlen. Das geniale dabei ist, dass dies in jeweils unterschiedlichen Monaten geschieht. Aber, jeder Monat des Jahres ist mit einer Dividendenzahlung abgedeckt.

MONATLICHE-DIVIDENDEN-TRICK

Du kannst Dir natürlich stellvertretend andere Dividendenzahler suchen, die eine quartalsweise Dividende zahlen. Mit diesem einfachen Trick kannst Du Dir ein Monatszahler-Depot aufbauen, der Dir frische und kontinuierliche Dividenden ins Depot spült. Du willst sofort beginnen, hast aber noch keine Depot für Deine Aktien? Hier bunkert der Dividendenhamster seine Dividenden-Aktien.

MONATLICHE DIVIDENDEN AKTIEN

☞ Vor- und Nachteile

☞ Welche Vor- oder Nachteile gibt es?

Hier möchte ich Dir noch einmal kurz die Vor- und Nachteile von Aktien mit einer monatlichen Dividende aufzeigen:

Vorteil einer monatlichen Dividende:

  • Du kannst schnelle Erfolge sehen, wenn Monat für Monat die Dividende eintrifft
  • das erhöht gewöhnlich die Disziplin und motiviert zum Durchhalten
  • bei höheren monatlichen Dividendeneinnahmen kann schneller und besser eine Risikostreuung erfolgen
  • der Aufbau eines Dividenden-Cashflows erfolgt wesentlich schneller
  • es gibt sogar eine Dividenden Aktie, welche 13 Mal eine Monats-Dividende in den letzten Jahren gezahlt hat 

Nachteil von Monatszahlern:

  • nicht alles ist Gold was in diesem Segment glänzt, es muss Qualität gesucht werden
  • Dividendenwachstum ist selten möglich, da Kapital permanent aus der Firma in Form regelmässiger Dividenden ausgeschüttet wird
  • Monatszahler sind in der Regel schwankungsvoller und vom Geschäftsmodell komplizierter

Letztlich ist es so, dass jeder seine Risikotoleranz selbst bestimmen muss. Dazu ist es wichtig einen Plan zum Dividenden-Aktien-Investieren zu haben.

40 MONATSZAHLER

für monatlich frische Dividenden

Nachfolgend möchte ich Dir noch 40 Dividenden Aktien mit monatlicher Dividendenzahlung zeigen. Diese Auflistung habe ich der Webseite www.suredividend.com aus einem Artikel über Dividenden Aktien mit monatlicher Zahlung entnommen.

So mach´s der Dividendenhamster mit den monatlichen Dividenden

Dividenden-Ebook-Paket

40 Aktien-Symbole

Chancen & Möglichkeiten auf eine monatliche Dividende

☞ AGNC Investment (AGNC) ☞ Apple Hospitality REIT (APLE) ☞ Capitala Finance Corporation (CPTA) ☞ Chatham Lodging (CLDT) ☞ Chorus Aviation (CHR.TO) ☞ Corus Entertainment (CJREF) ☞ Crius Energy Trust (CRIUF) ☞ Cross Timbers Royalty Trust (CRT) ☞ Dream Global REIT (DRG.UN.TO) ☞ Dream Industrial REIT (DIR.UN.TO) ☞ Dream Office REIT (D.UN.TO) ☞ EPR Properties (EPR) ☞ Enerplus (ERF) ☞ Gladstone Investment Corporation (GAIN) ☞ Gladstone Capital Corporation (GLAD) ☞ Gladstone Commercial Corporation (GOOD) ☞ Global Net Lease (GNL) ☞ Granite Real Estate Investment Trust (GRP ☞ Harvest Capital Credit Corporation (HCAP) ☞ Horizon Technology Finance (HRZN) ☞ Hugoton Royalty Trust (HGT) ☞ Inter Pipeline (IPL.TO) ☞ Gladstone Land Corporation (LAND) ☞ LTC Properties (LTC) ☞ Main Street Capital (MAIN) ☞ Orchid Island Capital (ORC) ☞ Realty Income (O) ☞ Pembina Pipeline (PBA) ☞ Pennant Park Floating Rate (PFLT) ☞ Prospect Capital Corporation (PSEC) ☞ Sabine Royalty Trust (SBR) ☞ Shaw Communications (SJR) ☞ San Juan Basin Royalty Trust (SJT) ☞ Stag Industrial (STAG) ☞ Stellus Capital Investment Corporation (SCM) ☞ Student Transportation (STB) (Firma wurde übernommen und wird nicht mehr unter dem Symbol gelistet) ☞ Superior Plus (SPB.TO) ☞ Solar Senior Capital (SUNS) ☞ Transalta Renewables (RNW.TO) ☞ Vermilion Energy (VET) ☞ Whitestone REIT (WSR)

alle Angaben ohne Gewähr und mit Beachtung des Disclamer.

Wichtig ist zu beachten, dass diese Firmen meist relativ klein sind. So wirst Du diese auch nicht in grossen Indices finden.

Wie siehst Du Aktien mit “monatlicher Dividende”? Hast Du Monatszahler in Deinem Depot oder hast Du vor, welche zu erwerben? Immer einen steigenden Dividenden-Einkommensstrom wünscht Dir 

Dividendenhamster Henry

P.S. Du fragst Dich wo der Dividendenhamster eines seiner Dividenden-Aktien-Depots verwaltet? Hier lüftet sich das Geheimnis ☞ KLICK HIER… und einfach mal Vorteile abchecken.

P.S.S. Wie viele Dinge gibt es, die Du Dir vorgenommen hast und doch nie umgesetzt wurden. Weißt Du woran das lag? Weil Du die 72 Stunden Regel aus dem Buch “Gesetze der Gewinner” nicht umgesetzt hast. Oder, weil Du nie Deinen (finanziellen) Erfolg geplant hast.

P.S.S. Du hast noch nicht genug Geld um in Dividenden-Aktien zu investieren? Dann gibt es jetzt 3 Chancen für Dich!

  1. Du baust Dir ein eigenes Online Business auf.
  2. Du eröffnest einen Aktien-Sparplan und fängst mit kleinen Summen an zu investieren, um mit einem kleinen Passiven Dividenden-Einkommen zu starten.
  3. Die dritte Möglichkeit ist, dass Du Dir zunächst Fachwissen zu Dividenden-Aktien aufbaust. Nutze dazu das Große Ebook Paket “Monatliche Dividende” oder die Dividendenhamster Bibliothek.

Hol Dir GRATIS & KOSTENLOS
in ca. 48 Sekunden Dein eigenes und kostenloses
DIVIDENDEN-ARISTOKRATEN-MUSTERDEPOT

DIVIDENDEN-AKTIEN-DIVIDENDENHAMSTER

Erhalte spamfreie regelmässige interessante Artikel rund um

Börse & Dividenden-Aktien und "staube obiges Angebot einfach kostenfrei ab!"

Hidden Content

Menü
KOSTENLOS IN CA. 48 Sekunden zur eigenen Watchlist mit Dividenden Aristokraten

mit 1:1 Video zum Mitmachen und weitere regelmäßige Informationen

DIVIDENDEN-AKTIEN-DIVIDENDENHAMSTER